Klett-Cotta-Verlag Psychology
Hauptbeitrag

»Für die Kunst darf man das Gehirn bemühen!«

Der Dirigent und Komponist Michael Gielen (1927-2019)


Juli 2019, 23. Jahrgang, Heft 91, pp 5-8



Keine Zusammenfassung verfügbar für diesen Artikel.
Schlüsselwörter
keine Schlüsselwörter vorhanden
Keywords
no keywords found
mots-clés
mots-clés non définis
  1. Michael Gielen, »Unbedingt Musik«. Erinnerungen, Frankfurt a. M. 2003.
  2. Michael Gielen, Dirigent, Komponist, Zeitgenosse, hg. v. Paul Fiebig, Stuttgart 1997.
  3. Ernst von Siemens Musikpreis an Michael Gielen (Laudatio von Helmut Lachenmann), Zug/München 2010.


Kopieren Sie diesen Link:

https://www.musikundaesthetik.de/?url_ver=Z39.88-2004&rft_val_fmt=info:ofi/fmt:kev:mtx:journal&rtf.jtitle=Musik und Ästhetik&rft.atitle=%C2%BBF%C3%BCr+die+Kunst+darf+man+das+Gehirn+bem%C3%BChen%21%C2%AB&rft.volume=23&rft.issue=3&rft.spage=5&rft.epage=8&rft.issn=1432-9425

 Lesezeichen hinzufügen